normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
 

Reitanlage in Klötze

Vorschaubild

Bei der Realisierung des touristischen Gesamtkonzepts, in dem die Belange der Wanderer, Radfahrer und Reiter Berücksichtigung finden, wurde darauf geachtet, dass zwischen den verschiedenen Interessengruppen keine Konflikte entstehen. Dies spiegelt sich besonders in der Ausschilderung der verschiedenen Wege wieder.

Reit-, Rad- und Wandertouren werden auf verschiedenen Wegen geführt, sind aber im überörtlichen Wegenetz integriert. Im Rahmen des überörtlichen, altmarkweiten Projekts "Sternreiten in der Altmark" wurden im Klötzer Forst geeignete Reitwege erfasst, ausgebaut und beschildert. In dem aus diesem Projekt entwickelten Reitatlas sind altmarkweit 1.300 km Reitwege kartografisch dokumentiert und Rast- sowie Übernachtungsmöglichkeiten ausgewiesen. Dieser Atlas kann in Tourist-Informationen und Buchhandlungen käuflich erworben werden.

 

Entlang der Reitwege bieten an landschaftlich besonders attraktiven Punkten Schutzhütten für Reiter und Pferde, sowie Anbindevorrichtungen Möglichkeiten zur Rast. Wegetafeln erleichtern die Orientierung.Die Reitanlage in Klötze liegt idyllisch, zweiseitig von Wald umgeben.Stall und Halle fügen sich in die Landschaft ein und sind architektonisch harmonisch mit der Umgebung verbunden.

 

Aufgeschichtete Steinwälle dienen gleichzeitig als ökologische Nischen für Klein- und Kriechtiere sowie als Umrandung für Sitzgruppen. Rechts im Hintergrund die Paddocks, auf denen die Pferde täglichen Auslauf genießen.

Die Anlage selbst ist begrünt, es wurden einheimische Gehölze gepflanzt und Steinwälle als ökologische Nischen für Klein- und Kriechtiere geschaffen. Die Weideflächen der Reitanlage befinden sich unmittelbar am Anlagengelände.


Auch die meisten privaten Pferdehalter haben ihre Weideflächen direkt am Stall hinter dem Haus. Flächen, die weiter entfernt liegen, sind über öffentliche Verkehrswege erreichbar.Das Ausreitgelände schließt sich an die Reitanlage, die direkt am Wald liegt, an. Reiter müssen zum Erreichen der Geländeflächen auch nicht öffentliche Straßen queren. Die Lage der Stadt direkt am Wald ermöglicht allen Reitern, Fahrern und Pferdehaltern schnellen und unkomplizierten Zugang zur Natur.

Ein weiteres Beispiel für das optimale Zusammenwirken von Pferdesport, Tourismus und Natur ist der Schimmelhof Gerich, hier haben viele Klötzer Freizeitreiter ihr Domizil, und auch Touristen kommen immer wieder gern hierher, um auf dem Pferderücken oder in der Kutsche die Natur zu genießen. Diese Natur rund um den Klötzer Forst ist für alle Sparten des Pferdesports und Freizeitreitens bestens geeignet. Es sind sowohl ebene Wege, weitläufige Feld- und Flurflächen als auch Hindernisstrecken und Klettermöglichkeiten vorhanden

 

Ansprechpartner ist Karsten Kempf.

Telefon (03909) 3970